03.11.2017

Bauernhof als Klassenzimmer:
Landwirtschaftsministerium fördert landwirtschaftliche Betriebe bei Hofführungen

Nach Angaben des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz sollen Hessens Landwirte künftig  für Hofführungen mit Schulklassen und anderen Gruppen finanziell unterstützt werden. Geplant ist eine Unterstützung in Höhe von jeweils 100 Euro pro Hofführung. Die Maßnahmen werden im Zuge des Integrierten Klimaschutzplans Hessen 2025  gefördert.  Darauf weist der Hessische Bauernverband hin. Voraussetzung dafür sei, dass die Landwirtinnen und Landwirte an Fortbildungen teilnehmen, die den Klimaschutz auf den landwirtschaftlichen Betrieben in den Fokus rücken. Dazu werden im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative „Bauernhof als Klassenzimmer“ im November drei ganztägige, kostenlose Fortbildungen angeboten, die Voraussetzung für die Inanspruchnahme der späteren Förderung darstellen. Am 20.11. findet eine Fortbildung auf dem Hof Buchwald in Nidderau, am 23.11. auf dem Eichhof in Bad Hersfeld und am 28.11. auf dem Hofgut Oberfeld in Darmstadt statt. Die Teilnehmer erhalten einen pauschalen Fahrtkostenzuschuss von 25 Euro. 2018 werden weitere Fortbildungsveranstaltungen durchgeführt. Interessenten werden gebeten, sich bis eine Woche vor der jeweiligen Veranstaltung anzumelden bei bildungsseminar@llh.hessen.de.
Das Programm zu den vorgenannten Fortbildungen finden Sie hier, weitere Informationen zu "Bauernhof als Klassenzimmer" gibt es unter www.bak.hessen.de