07.06.2017

Landwirte sorgen für blühende Vielfalt

In den letzten Wochen haben die hessischen Landwirte Blühstreifen ausgesät, um dazu beizutragen, dass sich die Lebensraum- und Nahrungsbedingungen für Bienen und andere Insekten in der Agrarlandschaft deutlich verbessern. Darauf weist der Hessische Bauernverband hin.

Vor allem nach dem blütenreichen Frühsommer mit der Obstbaum- und Rapsblüte fehlt es den Bienen im Sommer und Spätsommer an Nahrungsquellen. Diese Zeit ist für Bienenvölker sehr wichtig, um gesund und widerstandsfähig den kommenden Winter zu überstehen.

„Hessens Landwirtschaft blüht für Bienen – Landwirte und Imker sind Partner“, so lautet der Untertitel der gemeinsamen Initiative des Hessischen Landwirtschaftsministeriums, des Landesverbandes Hessischer Imker und des Hessischen Bauernverbandes unter dem Motto „Bienenfreundliches Hessen“.

Weitere Informationen und Hintergründe zu dieser Initiative finden Sie hier.