26.04.2017

Aktionstag „Grillen“ auf dem Frankfurter Liebfrauenberg
Bäuerinnen und Bauern im Dialog mit Verbrauchern

HBV-Vizepräsident Thomas Kunz (2. v. rechts vorne) und Frankfurts Bürgermeister Uwe Becker (2. v. links vorne) sowie Vertreter/-innen der Kreis- und Regionalbauernverbände informierten beim Grillgutverkauf die Kunden über die Vorzüge regionaler Produkte.
„Im Rahmen des bundesweiten Aktionstages „Grillen“ haben hessische Bäuerinnen und Bauern nach Frankfurt, Darmstadt, Gießen, Kassel, Fulda, Marburg und Limburg eingeladen, um mit Grillspezialitäten aus der Region einerseits Lebensfreude zu vermitteln, andererseits suchen wir Landwirte das Gespräch mit den Verbrauchern.“ Das sagte der Vizepräsident des Hessischen Bauernverbandes, Thomas Kunz, zu Beginn der Veranstaltung am 26. April auf dem Liebfrauenberg in Frankfurt am Main. Er stellte fest, dass Verbesserungen im Bereich der Tierhaltung und dem Ackerbau von vielen Verbrauchern leider nicht wahrgenommen würden. Daran müsse der Berufsstand arbeiten und die Bevölkerung noch gezielter informieren und aufklären. Das Thema Tierwohl habe in den Betrieben einen sehr hohen Stellenwert. Die Haltungsbedingungen seien in den letzten Jahren stetig verbessert worden. Diese Entwicklung werde sich fortsetzen. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse müssten allerdings auf ihre Praxistauglichkeit geprüft werden. Diese gehe nicht von heute auf morgen. Jedenfalls seien die Bauern zu Veränderungen bereit.
 
„Wer mehr Tierschutz und höhere Standards wünscht, muss auch bereit sein, die damit verbundenen höheren Kosten und damit höhere Preise an der Ladentheke zu zahlen“, so Kunz. Er appellierte an die Verbraucher, hessische Produkte zu kaufen, so könne die Landwirtschaft in der Region am besten unterstützt werden. Darüber hinaus sei dies auch ein Beitrag zum Erhalt der schönen hessischen Kulturlandschaft.
 
Der Bürgermeister der Stadt Frankfurt am Main, Uwe Becker, wies darauf hin, dass mit rund 4 000 Hektar immerhin ein Sechstel der städtischen Flächen landwirtschaftlich genutzt würden. Er lobte die hohe Qualität und den guten Geschmack der Produkte aus der Region. Beim Verzehr einer Grillwurst der Metzgerei Heininger konnten sich davon neben dem Bürgermeister auch viele Passanten davon überzeugen.
 
Impressionen vom bundesweiten Aktionstag Grillen in Hessen:
 
Auf dem Liebfrauenberg in Frankfurt am Main nahmen neben dem Frankfurter Bürgermeister Uwe Becker und HBV-Vizepräsident Thomas Kunz Vorstandsmitglieder des Regionalbauernverbandes Wetterau und Frankfurt a.M. sowie des Kreisbauernverbandes Hochtaunus sowie Mitarbeiter der Metzgerei Heininger an der Aktion teil.
Großen Anklang fanden die regionalen Grillspezialitäten Milseburger und Rhöndöner beim Aktionstag in Fulda.