05.12.2017

Erzeugergemeinschaften und Genossenschaften weiter stärken

„Die Verlängerung des Milchpaketes über das Jahr 2020 hinaus schafft politische Verlässlichkeit für unsere Milcherzeugergemeinschaften. Wir begrüßen dieses Ergebnis der Überarbeitung der Gemeinsamen Marktorganisation.“ Diese Feststellung zur jüngst ausgehandelten Omnibus-Verordnung zur Überarbeitung der Gemeinsamen Agrarpolitik traf DBV-Milchpräsident Karsten Schmal bei der Sitzung des Beratungsausschusses für Milchpolitik der EU-Kommission. „Zur weiteren Verbesserung der Verhandlungsposition der Landwirte in der Lebensmittelkette ist jedoch die bestehende Größenbeschränkung für Erzeugergemeinschaften anzupassen und zwar zu erhöhen. Diese behindert sonst die weitere Entwicklung bereits erfolgreicher Zusam-menschlüsse. Ferner wird sie dem weiterhin stattfindenden Größenwachstum etlicher Privat-molkereien nicht mehr gerecht, um auf Augenhöhe in Verhandlungen treten zu können,“ erklärte Schmal. Im Hinblick auf die künftige Entwicklung forderte er, die Vermarktungsorganisationen der Milchbauern, das heißt Genossenschaften und Erzeugergemeinschaften, in der Lebensmit-telkette weiter zu stärken.