16.10.2017

Landeserntedankfest in Fulda sehr gut besucht

Beim Landeserntedankfest am vergangenen Sonntag im Hohen Dom zu Fulda konnten sich die Hauptliturgen, Bischof Prof. Dr. Karlheinz Diez, Bistum Fulda, und Probst Bernd Böttner, Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck, über einen sehr guten Besuch freuen. Das mächtige Gotteshaus war bis auf den letzten Platz gefüllt. Mitglieder des Bezirkslandfrauenvereins Fulda trugen Erntegaben und die von den Fliedener Landfrauen gebundene Erntekrone in den Dom. Vor Beginn des Gottesdienstes führte die Volkstanzgruppe „Die Nässetaler“ auf dem Domvorplatz einige Tänze auf. „Wir haben auch in diesem Jahr allen Grund, unserem Schöpfer dankbar zu sein. Dankbar auch dafür, dass wir im Vergleich zu anderen Regionen auf dieser Welt, zum Beispiel den Dürrgebieten Afrikas, gute natürliche Produktionsbedingungen vorfinden“, betonte HBV-Präsident Karsten Schmal in seiner Ansprache bei der anschließenden Kaffeetafel. Hessens Landwirtschaftsstaatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser sagte: „Wir sind ein Teil der Natur und leben davon. Lebensmittel müssen ei-nen ihrem Wert entsprechenden Preis haben.“ Sie dankte allen Bauernfamilien für die geleistete Arbeit. Matthias Bug, Vorsitzender des Kreisbauernverbandes Fulda-Hünfeld, präsentierte einen Kurzfilm seines Verbandes, der die Landwirtschaft im Landkreis Fulda in all ihren Facetten und Schönheiten widerspiegelte. Dafür gab es großen Beifall.