24.11.2017

Hessischer Bauernverband wählt zwei neue Vizepräsidenten
Volker Lein und Stefan Schneider neu im HBV-Vorstand
Thomas Kunz wiedergewählt, Armin Müller verabschiedet

Volker Lein und Stefan Schneider wurden auf der Vertreterversammlung des Hessischen Bauernverbandes am Freitag (24. November) in Eschborn von den rund 150 Delegierten in geheimer Wahl und mit sehr großer Mehrheit zu neuen Vizepräsidenten des Hessischen Bauernverbandes (HBV) gewählt.

HBV-Vizepräsident Thomas Kunz wurde ebenfalls in geheimer Abstimmung mit überwältigender Mehrheit wiedergewählt. Die Anzahl wurde damit auf drei erweitert. Hintergrund ist das bundes- und europaweite Engagement von HBV-Präsident Karsten Schmal als Milchpräsident des Deutschen Bauernverbandes.

Volker Lein bewirtschaftet mit seiner Familie in Homberg-Bleidenrod (Vogelsbergkreis) einen Milchviehbetrieb mit 240 Milchkühen und betreibt außerdem eine 75-kW-Biogasanlage. Der 47-Jährige Landwirtschaftsmeister ist seit März dieses Jahres Vorsitzender des Kreisbauernverbandes Vogelsberg.

Der 37-jährige Stefan Schneider ist Fachbetriebswirt der Agrarwirtschaft und bewirtschaftet mit seiner Familie in Künzell einen Hof mit 100 Milchkühen. Es handelt sich um einen anerkannten Ausbildungsbetrieb. Seit 2016 bekleidet er das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisbauernverbandes Fulda-Hünfeld.

Vizepräsident Thomas Kunz (52) gehört dem Spitzengremium des Hessischen Bauernverbandes seit 2014 an, außerdem ist er Vorsitzender des Kreisbauernverbandes Rheingau-Taunus. Er bewirtschaftet mit seiner Familie in Heidenrod-Niedermeilingen einen Ackerbaubetrieb mit Schweinehaltung und Direktvermarktung mit eigener Hofmetzgerei.

A
rmin Müller, von 2006 bis 2017 Vizepräsident des Hessischen Bauernverbandes, stand nicht mehr zur Wahl, weil er die in der Satzung verankerte Altersgrenze von 65 Jahren überschritten hat. Als Vorsitzender des Kreisbauernverbandes Limburg-Weilburg und Kreislandwirt setzt er sich weiterhin mit großem Engagement für die Interessen der Bauernfamilien ein. Des Weiteren hat er den Vorsitz im Verband der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer in Hessen sowie der Naturlandstiftung seit mehreren Jahren inne.

Ehrungen

Heinrich Heidel, ehemaliger Vorsitzender des Kreisbauernverbandes Frankenberg und langjähriger Vizepräsident des Hessischen Bauernverbandes, sowie Adolf Lux, ehemaliger Vorsitzender des Regionalbauernverbandes Kurhessen, erhielten in Anerkennung ihrer Verdienste um die hessische Landwirtschaft aus der Hand von HBV-Präsident Karsten Schmal die Goldene Ehrennadel des Hessischen Bauernverbandes. Die gleiche Ehrung wurde dem ehemaligen stellvertretenden Vorsitzenden des Regionalbauernverbandes Starkenburg und Sprecher des Landkreises Groß-Gerau, Gerhard Jung, zuteil.

Michael Faust, Ceres-Award-Sieger 2017 in der Kategorie „Schweinehalter“, wurde für diese bundesweit viel beachtete Auszeichnung geehrt. „Ihr schlüssiges Betriebskonzept, basierend auf Kreislaufwirtschaft und regionaler Vermarktung mit hervorragenden Leistungen in der Sauenhaltung und Ferkelerzeugung hat die Jury zurecht überzeugt“, sagte Präsident Schmal bei der Überreichung der Ehrenurkunde.