13.02.2018

Tag des offenen Hofes
Präsident Schmal ruft zur Teilnahme auf

„In der heutigen Zeit werden wir Bauern leider all zu oft pauschal an den Pranger gestellt. Dabei wirtschaften wir umwelt- und ressourcenschonend, tiergerecht und nachhaltig. Das müssen wir unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern viel stärker verdeutlichen.“ Mit diesen Worten appelliert der Präsident des Hessischen Bauernverbandes, Karsten Schmal, an die hessischen Bauernfamilien, sich an der bundesweiten Aktion Tag des offenen Hofes am Wochenende 9./10. Juni 2018 zu beteiligen. Auch an den Wochenenden davor oder danach bis in den Herbst hinein ist eine Beteiligung möglich. Initiatoren sind der Deutsche Bauernverband, der Deutsche Landfrauenverband und der Bund der Deutschen Landjugend mit ihren Landes- und Kreisorganisationen. Neben typischen Hoftagen sind auch andere Aktivitäten, wie zum Beispiel eine Führung zu einem festen Zeitpunkt, eine Feldbegehung, ein Blick durchs Stallfenster oder ein kleines Grillfest – je nach Neigung und verfügbaren Kapazitäten – willkommen. Interessierte Betriebe werden gebeten, sich bei ihren Kreis- oder Regionalbauernverbänden anzumelden, damit dann über den Hessischen Bauernverband eine Registrierung auf der Internetseite www.offener-hof.de beziehungsweise im sogenannten Hoffinder erfolgen kann.

Auf der vorgenannten Internetseite steht ein Leitfaden mit vielen Hinweisen und Tipps zur Durchführung eines Hoftages zum Download bereit. Alle Drucksachen für die TdoH-Öffentlichkeitsarbeit und für die Besucher vor Ort werden in diesem Jahr im sogenannten „Hofpaket“ ausschließlich online angeboten. Die Kreis- beziehungsweise Regionalbauernverbände und der Hessische Bauernverband stehen für weitere Informationen gerne zur Verfügung.