Organisation und Struktur

Der Hessische Bauernverband vertritt mit seinen 18 Kreis- und Regionalbauernverbänden die Interessen von rund 20.000 hessischen landwirtschaftlichen Betrieben.
 
 
 
Er berät und unterstützt seine Mitglieder mit einem breiten Dienstleistungsangebot in allen die Landwirtschaft betreffenden Fragen wie z.B.:
  • Hofübergabe, Erb- oder Steuerangelegenheiten
  • Betriebsneugründung oder –aufgabe
  • Unternehmensplanung und –entwicklung
  • Produktionstechnik
  • Bildung von Betriebsgemeinschaften oder Kooperationen
  • Landpachtrecht und Grundstücksverkehr
  • Agrarförderanträgen
  • landwirtschaftlichen Sozialversicherung
  • Probleme mit Behörden, mit dem Nachbarn oder sonstigen Personen
  • Probleme bei der Ausweisung von Bau- oder Schutzgebieten oder bei Straßenbauvorhaben
Die wichtigste Aufgabe des Verbandes ist laut Satzung die Wahrnehmung der agrar-, wirtschafts-, sozial-, bildungs- und kulturpolitischen Interessen der in der Land- und Forstwirtschaft tätigen Menschen. Darüber hinaus setzt sich der Verband für eine nachhaltige, umweltschonende Landbewirtschaftung und den Erhalt landwirtschaftlicher Arbeitsplätze ein.

Auf europäischer Ebene werden die Landwirte vom Copa Cogeca vertreten. Seit 2011 gibt es weiterhin die Dachorganisation "World Farmers Organisation" (löste den Weltbauernverband IFAP ab). Dies ist ein Zusammenschluss der berufsständigen Vertreter der ganzen Welt.