14.07.2021

Armin Müller neuer Präsident der Deutschen Landsenioren

Armin Müller, Weilmünster-Essershausen, ehemaliger Vizepräsident des Hessischen Bauernverbandes (HBV), wurde auf der 22. Mitgliederversammlung der Deutschen Landsenioren e.V., die am 7. Juli 2021 in Kassel tagte, einstimmig zum Präsidenten gewählt. Müller, der seit 2018 auch Präsident des Hessischen Landseniorenverbandes ist, wird in den kommenden drei Jahren die Deutschen Landsenioren als Präsident führen. Gerold Schmidt, Präsident des Landseniorenverbandes Thüringen, wurde als Vizepräsident ebenfalls einstimmig gewählt. Er folgt auf Gisbert Müller, der nach sechs Jahren nicht mehr kandidierte.

Präsident Müller dankte der Mitgliederversammlung für das eindeutige Votum und seinem Vorgänger Dr. Bernd Unger für dessen Engagement an der Spitze der Deutschen Landsenioren seit 2009.

„In den letzten Jahren ist es gelungen, die Landseniorenverbände weiter zu stabilisieren und der älteren Generation im ländlichen Raum Stätten der Begegnung zu geben“, so Präsident Müller in seiner Rede. Jedoch habe die Corona-Pandemie das soziale Miteinander und viele Veranstaltungen der Landsenioren stark eingeschränkt. Nunmehr gelte es, das Mit- und Füreinander als Motto der Landseniorenverbände wieder neu aufleben zu lassen. Dazu zähle auch eine kontinuierliche Nachwuchswerbung.

Der Präsident des Hessischen Bauernverbandes, Karsten Schmal, und HBV-Generalsekretär Hans-Georg Paulus betonten in ihrem Glückwunschschreiben, dass Armin Müller als ehemaliger HBV-Vizepräsident, langjähriger Vorsitzender des Kreisbauernverbandes Limburg-Weilburg und als amtierender Präsident des Hessischen Landseniorenverbandes für die neue Aufgabe auf Bundesebene prädestiniert sei, weil er als versierter, langjähriger Verbandsvertreter in zahlreichen Ehrenämtern über sehr große Erfahrungen verfüge.

Der „Deutsche Landsenioren e.V. beim Deutschen Bauernverband e.V.“ wurde im Jahr 1999 gegründet. Der Verein wird von einem Präsidium geleitet. Die Deutschen Landsenioren unterstützen die Interessen und die Arbeit der deutschen Landseniorenvereinigungen. Regelmäßig finden auf regionaler und bundesweiter Ebene Informationsveranstaltungen und Arbeitstagungen zu Themen des ländlichen Raumes und seiner älteren Bevölkerung statt.