Hessischer Bauernverband - Agrarpolitik und Verbandswesen
15.05.2019

Hessische Bauern machen das Land bunter
In Frankfurt und Fulda beteiligen sich Bauern am bundesweiten Aktionstag am 17. Mai 2019

Auch in diesem Jahr legen hessische Landwirte auf ihren Äckern vermehrt Blühflächen an und leisten damit einen Beitrag zur Artenvielfalt.
Mit 16.000 Kilogramm Blühstreifensaatgut hat der Hessische Bauernverband in diesem Frühjahr doppelt so viel Saatgut an seine Kreis- und Regionalbauernverbände zur Weiterleitung an Landwirte abgegeben wie 2018. Damit werden etwa 1.600 Hektar Blühstreifen angelegt, was bei einer Breite von zehn Metern einer Gesamtlänge von 1.600 Kilometern entspricht. Die aus 16 verschiedenen Pflanzenarten bestehenden Blühstreifen liefern Bienen und Insekten nach der Raps- und Obstblüte über den ganzen Sommer hinweg wertvolle Nahrung. Darauf weist der Hessischen Bauernverband hin.

Am Freitag, dem 17. Mai 2019, beteiligen sich auch hessische Bauern am bundesweiten Aktionstag und machen auf dem Opernplatz in Frankfurt (10.00 Uhr bis 14.00 Uhr) und dem Universitätsplatz in Fulda (13.00 Uhr bis 15.00 Uhr) auf ihr Engagement zur Verbesserung der Artenvielfalt aufmerksam.
 
Bäuerinnen und Bauern verteilen Saatguttütchen und suchen den Dialog mit der Stadtbevölkerung, die herzlich eingeladen ist, Fragen zu stellen.