Hessischer Bauernverband - Agrarpolitik und Verbandswesen
17.01.2020

Bauernhöfe als außerschulische Lernorte wichtig
Ministerpräsident Bouffier und Wirtschaftsminister Al Wazir besuchen Hofgut Gnadenthal

Anlässlich der Bilanztour „Ein Jahr Hessische Landesregierung“ besuchten Ministerpräsident Volker Bouffier und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir gestern das Hofgut Gnadenthal in Hünfelden. Der Betrieb ist einer von derzeit 55 Betrieben, die im Rahmen des Projektes Hofführungen zum Thema Klimaschutz und Landwirtschaft anbieten. Im Rahmen des integrierten Klimaschutzplans Hessen 2025 werden Bildungsmaßnahmen im Rahmen von Bauernhof als Klassenzimmer seit Januar 2019 finanziell gefördert.
 
Der Ministerpräsident betonte in seiner Rede, dass die Entfremdung von Stadt und Land ein zunehmendes Problem sei. Dadurch wüssten viele Menschen nicht mehr, wie Lebensmittel erzeugt werden und begegneten den Landwirten mit pauschalen Vorurteilen. Das zeige, wie wichtig Bauernhöfe als außerschulische Lernorte seien, denn dort könnten Kinder und Erwachsene erleben wie Landwirtschaft in der heutigen Zeit betrieben wird. Sander Hoogendam, der die Bildungsangebote im Bereich Landwirtschaft auf Hofgut Gnadenthal entwickelt, betonte, dass die Landwirtschaft Mitverursacher, aber auch Betroffene der Klimaprobleme und vor allem Teil der Lösung sei. Dies sollen die Kinder bei den Hofführungen erleben können.
 
Im Anschluss an den offiziellen Teil nahmen sich die beiden Politiker Zeit, um mit Landwirten aus dem Kreisgebiet, die mit zwei Schleppern gekommen waren, über die aktuellen Probleme der Landwirtschaft zu diskutieren.