26.11.2019

Großdemonstration in Berlin
Tausende Bauern und Schlepper vor dem Brandenburger Tor

Tausende Landwirte aus ganz Deutschland demonstrieren heute in Berlin vor dem Brandenburger Tor gegen das sogenannte Agrarpaket der Bundesregierung. Auch aus Hessen sind einige Busse, unterstützt von Kreis- und Regionalbauernverbänden, in die Hauptstadt aufgebrochen. Viele haben sich schon gestern mit Schleppern aus allen Teilen Deutschlands auf den Weg gemacht.„Land schafft Verbindung“ hatte zu dieser Kundgebung mit Schleppersternfahrt aufgerufen.
 
Die größten Sorgen bereitet das Aktionsprogramm Insektenschutz. Damit drohen über die Köpfe der Bauern hinweg geplante weitreichende Verbote und Einschränkungen beim Einsatz von Pflanzenschutz- und Düngemitteln. „Insektenschutz und Gewässerschutz funktioniert nur mit uns Bauern und nicht gegen uns“, war eine zentrale Botschaft.
 
Viele Landwirte aus allen Regionen der Republik haben ihre Kritik an der aktuellen Agrarpolitik geäußert. Darunter auch der Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd und DBV-Umweltbeauftragter Eberhard Hartelt, der betonte: „Wir Bauern sind nicht gegen Insekten-, Gewässer- und Umweltschutz. Wir setzen auf Kooperation.“
 
Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und Bundesumweltministerin Svenja Schulze sprachen zu den Bauern. Sie zeigten Verständnis für den Unmut der Bauern und fordern aber Veränderungen in Bezug auf den Gewässer-  und Insektenschutz.