22.12.2020

HBV-Präsident Karsten Schmal zur neuen Landesdüngeverordnung:
Ausweisung der nitratbelasteten Gebiete nicht nachvollziehbar

Mit großem Unverständnis hat der Präsident des Hessischen Bauernverbandes (HBV), Karsten Schmal, auf die Mitteilung des hessischen Landwirtschaftsministeriums über das Inkrafttreten der Landesdüngeverordnung zum 1. Januar 2021 reagiert, obwohl der Umfang der Nitrat belasteten Gebiete hessenweit im Vergleich zur Erstausweisung 2019 nahezu halbiert wurde. [mehr...]
09.12.2020

Bauernverband legt Forderungen an Lebensmittelhändler vor
Rukwied: Deutschland-Bonus für die heimische Landwirtschaft

Der Deutsche Bauernverband und all seine Landesbauernverbände legen ein gemeinsames Forderungspapier vor, das an die vier großen Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels (Aldi, Lidl, Rewe, EDEKA) gerichtet ist und diese auffordert, die Beziehungen zwischen Handel und der deutschen Landwirtschaft langfristig und grundsätzlich zu verändern. [mehr...]
08.12.2020

„Statt Ordnungsrecht und Verbote sind Kooperationen und Förderprogramme angesagt“
Präsident Karsten Schmal schreibt an Bundestagsabgeordnete Dr. Helge Braun und Carsten Träger

temp Image
„Der Entwurf des Bundesumweltministeriums für ein Insektenschutzgesetz enthält zahlreiche Verbote und Auflagen, die die Nutzung landwirtschaftlicher Flächen erheblich einschränken und im Falle des geplanten Verbots von bestimmten Pflanzenschutzmitteln entlang von Gewässern und in Schutzgebieten des Naturschutzrechts ein faktisches Anbauverbot bedeuten.“ Mit diesen Worten hat sich der Präsident des Hessischen Bauernverbandes (HBV) Karsten Schmal in einem Schreiben an den Chef des Bundeskanzleramts, Dr. Helge Braun, gewandt. Der auf dem Aktionsprogramm Insektenschutz der Bundesregierung basierende Gesetzentwurf stelle mit überzogenem Ordnungsrecht das Prinzip der Kooperation zwischen Landwirtschaft und Naturschutz in Frage. Gelungene, auf Freiwilligkeit beruhende Naturschutzkooperationen würden somit zerstört und bewährte Fördermaßnahmen erheblich eingeschränkt bzw. unmöglich gemacht. [mehr...]
04.12.2020

Bauernverband zur Offerte von Lidl
Rukwied: Trostpflaster reichen nicht

Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, sieht das vorgelegte Angebot des Lebensmitteleinzelhändlers Lidl äußerst kritisch: „Das ist zwar eine nette Geste und ein Zeichen der Wertschätzung für die Initiative Tierwohl. Aber wegen des andauernden Preiskampfs verlieren unsere Bauern diesen Betrag fast wöchentlich. So ein Trostpflaster reicht bei Weitem nicht aus, um die grundsätzlichen Probleme zwischen Landwirtschaft und dem gesamten Lebensmitteleinzelhandel zu lösen. Wir brauchen eine grundlegende Veränderung in der Zusammenarbeit.“ [mehr...]
24.11.2020

Offener Brief - Bauernverbände kritisieren Lebensmitteileinzelhandel

Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes und die Präsidenten der Landesbauernverbände reagieren in einem offenen Brief auf die veröffentlichte Empörung der großen Lebensmitteleinzel-handelskonzerne im Zusammenhang mit der Verabschiedung der UTP-Richtlinie im Kabinett. Den Landwirten fehlt jedes Verständnis für das Vorgehen des Lebensmitteleinzelhandels. [mehr...]
24.11.2020

Tierhalter brauchen dringend Unterstützung

Die Corona-Pandemie hat viele landwirtschaftliche Tierhalter in Deutschland hart getroffen. Der Lockdown vom Frühjahr dieses Jahres und der aktuelle Lockdown light führen deutschland- und europaweit zu Absatzproblemen und Preisdruck bei tierischen Erzeugnissen. Existenziell gefährdet sind vor allem die Ferkelerzeuger und Schweinemäster. Das derzeitige Preisniveau von 1,19 Euro je Kilogramm Schlachtgewicht ist bei weitem nicht kostendeckend. [mehr...]
24.11.2020

Betriebsprämie möglichst frühzeitig im Dezember auszahlen
Präsident Karsten Schmal schreibt an Ministerin Priska Hinz

Vor dem Hintergrund der durch die Corona-Pandemie ausgelösten wirtschaftlichen Schwierigkeiten und der Afrikanischen Schweinepest hat HBV-Präsident Karsten Schmal Hessens Landwirtschaftsministerin Priska Hinz in einem Schreiben darum gebeten, sich dafür einzusetzen, dass die Auszahlung der Betriebsprämie nach dem Vorbild der letzten Jahre auch in diesem Jahr zeitnah im Dezember erfolgen sollte. [mehr...]
13.11.2020

Mehr Miteinander statt Gegeneinander

temp Image
Der Präsident des Hessischen Bauernverbandes, Karsten Schmal, äußert sich in einem Gastbeitrag in der Sonderbeilage der Frankfurter Rundschau "75 Jahre FR und Land Hessen" vom 13. November 2020 zu der Frage "Hessen, was wird aus Dir?" wie folgt: Hessen hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem wichtigen Wirtschaftsstandort im Herzen... [mehr...]
10.11.2020

10-Punkte-Programm zur Zukunft des Wolfes in Deutschland
Aktionsbündnis fordert zur Wolfsregulierung auf

temp Image
Das Aktionsbündnis Forum Natur (AFN) fordert ein aktives Bestandsmanagement des Wolfes in Deutschland. In einem 10-Punkte-Programm fordern die Verbände das Bundesamt für Naturschutz auf, über den ungebremst wachsenden Wolfsbestand vollständig und umfassend zu berichten und klar zu benennen, wie viele Wölfe insgesamt in Deutschland leben. [mehr...]
10.11.2020

Insektenschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe
Kooperation statt Verbote und Auflagen

temp Image
„Der Schutz von Insekten und die Förderung der Biodiversität sind auch unseren Landwirten wichtige Anliegen. Sie werden in den Betrieben zunehmend durch praktikable und wirtschaftlich tragfähige Maßnahmen umgesetzt. Die Erträge vieler Kulturpflanzen von zum Beispiel Obstbäumen, Raps und Rotklee werden durch die Bestäubung durch Bienen und andere Insekten deutlich verbessert. Darüber hinaus helfen Nützlinge wie Florfliegen und Marienkäfer, tierische Schädlinge in Schach zu halten.“ Darauf hat der Präsident des Hessischen Bauernverbandes (HBV), Karsten Schmal, in Bezug auf den Entwurf des Bundesumweltministeriums zum Insektenschutzgesetz hingewiesen. Die Beratungen dazu laufen jetzt auf Bundesebene an. [mehr...]