20.08.2018

Hessischer Bauernverband richtet Grundfutterbörse ein

In vielen Landkreisen kommt es aufgrund der Trockenheit zu Einschränkungen der Grünlandnutzung. Oft war schon der zweite Schnitt in Gefahr und aufgrund des ausbleibenden Aufwuchses konnte der dritte Schnitt nicht eingefahren werden. In zahlreichen Vieh haltenden Betrieben kommt es zu Futterengpässen.
Um Unterstützung zu leisten, hat der Hessische Bauernverband eine Grundfutterbörse eingerichtet. Betriebe, die Heu, Gras- oder Maissilage oder andere Futtermittel abgeben oder verkaufen wollen, können beim HBV ein entsprechendes Angebot per Mail unter hbv@agrinet.de oder telefonisch unter 06172/7106-221 abgeben. Betroffene Landwirte können dann dort nachfragen, ob in ihrem Umfeld oder Landkreis Grundfuttermengen angeboten werden.