01.03.2018

Neubewertung der Neonicotinoide durch die EFSA
HBV-Generalsekretär Peter Voss-Fels im Interview mit hr-Info

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat in ihrem gestern veröffentlichten Bericht klargestellt, dass Pflanzenschutzmittelwirkstoffe aus der Gruppe der Neonicotinoide für Wild- und Honigbienen eine Gefahr darstellen.
Dazu hat HBV-Generalsekretär Peter Voss-Fels in einem heutigen Live-Hörfunkinterview mit hr-Info Stellung bezogen und verdeutlicht, dass Neonicotinoide zur Schädlingsbekämpfung, insbesondere in Raps und Zuckerrüben, für die Landwirtschaft sehr wichtig sind.
Wenn es aber neue Erkenntnisse hinsichtlich der Bienentoxizität gebe, müsse sich die Landwirtschaft diesen stellen.
Sollten Neonicotinoide verboten werden, müssten schnellstmöglich Alternativen gefunden und die Forschung intensiviert werden. In diesem Zusammenhang müsse auch der Zulassungsstau bei Pflanzenschutzmitteln beseitigt werden.
Der Hessische Bauernverband hat mit Blick auf den Artenschwund auf die Blühstreifeninitiative der hessischen Bauern hingewiesen.
Zum vollständigen Interview im Wortlaut gelangen Sie über den folgenden Link: