16.07.2019

HBV-Präsident Schmal kritisiert Verhandlungsergebnis mit den Mercosur-Staaten
Europäische Standards dürfen nicht unterlaufen werden

„Die europäischen Landwirte scheuen den Wettbewerb mit ihren Kollegen aus den Mercosur-Staaten nicht. Wenn dort aber zu deutlich niedrigeren Anforderungen produziert werden kann, dann geraten unsere Betriebe politisch bedingt ins Hintertreffen und verlieren Marktanteile in Europa. Deshalb muss das jetzt vorliegende Verhandlungsergebnis im Ratifizierungsprozess gestoppt werden.“ Mit diesen Worten kritisiert der Präsident des Hessischen Bauernverbandes, Karsten Schmal, die vorliegende Vereinbarung zwischen der EU-Kommission und den Mercosur-Staaten Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay. Es dürfe nicht zugelassen werden, dass diese Länder Rindfleisch, Geflügelfleisch und Zucker unter Missachtung von europäischen Standards und Nachhaltigkeitskriterien in die EU exportieren.