19.02.2021

Verbandsvertreter mit Landtagsabgeordneten im Gespräch
Junglandwirte brauchen Zukunftsperspektiven!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Mahnwachen des Hessischen Bauernverbandes, der Hessischen Landjugend und von Land schafft Verbindung Hessen wurden am Donnerstag und Freitag vor dem Hessischen Landtag fortgesetzt. Der Präsident des Hessischen Bauernverbandes, Karsten Schmal, übergab der CDU-Fraktionsvorsitzenden Ines Claus und Heinz Lotz, Sprecher für Landwirtschaftspolitik der SPD-Fraktion, am Donnerstag die berufsständischen Forderungspapiere zum „Insektenschutzpaket“ und zur Landes-Düngeverordnung. „Unsere Bauern verweigern sich keinesfalls einem wirksamen Insekten- und Gewässerschutz unter der Devise Kooperation statt Auflagen und Verbote. Die Maßnahmen müssen allerdings nachvollziehbar, praktikabel und ökonomisch tragfähig sein“, hob Schmal hervor. Immer mehr Auflagen und die ausufernde Bürokratie führten zu Frustration in den Betrieben. Vor allem die Jugend benötige dringend Zukunftsperspektiven, um das Interesse an einer Hofübernahme nicht zu verlieren.  
 
Am Freitag (19. Februar) haben Wiebke Knell, Sprecherin für Landwirtschaftspolitik der FDP-Landtagsfraktion, und Hans-Jürgen Müller, Sprecher für Landwirtschaftspolitik der Grünen-Fraktion, die gemeinsamen Positionspapiere von HBV, HLJ und LsV entgegengenommen und sich mit den Verbandsvertretern ausgetauscht.