Hessischer Bauernverband in neuem digitalen Erscheinungsbild

09.09.2022
Standpunkt von HBV-Präsident Karsten Schmal zum Relaunch der Website des Hessischen Bauernverbandes.
Karsten Schmal
©

Mit dem Relaunch seiner Webseite schafft der Hessische Bauernverband (HBV) einen funktionalen, inhaltlichen und visuellen Neustart für seine Mitglieder und alle, die sich für die Tätigkeiten des HBV sowie vielfältige Themen rund um die deutsche und hessische Landwirtschaft interessieren.

Gleichzeitig bieten sich mit dem Relaunch neue Möglichkeiten, Ihnen die Aktivitäten des HBV noch näher zu bringen. Eines bleibt beim Alten: Die Kernaufgaben der Landwirtschaft sind die Produktion von Lebensmitteln und von nachwachsenden Rohstoffen – genau dabei unterstützen wir unsere Mitglieder. Denn derzeit gibt es viele aktuelle Herausforderungen zu bewältigen. Die durch den Angriffskrieg auf die Ukraine in Umbruch versetzten Märkte und Warenströme sowie explodierende Betriebsmittelpreise erfordern ein Umdenken, damit die europäische Landwirtschaft im globalen Wettbewerb konkurrenzfähig bleibt. Nachdem die Corona-Pandemie bereits vielfältige gesellschaftliche Hürden mit sich brachte, trifft die eingeläutete Zeitenwende in der Außen- und Sicherheitspolitik nun das Grundverständnis der Landwirtschaft im Kern. Die Versorgungssicherheit für Lebensmittel, Rohstoffe und Energie gilt es nun zu sichern. Viel mehr noch, sie wird zur neuen politischen und strategischen Aufgabe für ganz Europa, die ohne eine starke heimische Landwirtschaft nicht gelöst werden kann.

Andere Herausforderungen wie Klimaschutz, Umweltschutz, Tierwohl und Artenvielfalt machen dadurch jedoch keine Pause und müssen weiterhin aktiv vorangebracht werden. Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung Landwirtschaft und Naturschutz war der HBV maßgeblich daran beteiligt, dass gemeinsam mit Naturschutzverbänden und dem Land Hessen eine Vereinbarung getroffen wurde, die die Chance bietet, Biodiversität, Insektenschutz und Gewässergüte in kooperativem Geiste mit den landwirtschaftlichen Betrieben zu verbessern. Von den hessischen Landwirten erbrachte Leistungen zum Schutz der natürlichen Ressourcen werden so adäquat honoriert. Das ist ein klares Bekenntnis zum Zukunfts- und Landwirtschaftsstandort Hessen mit wirtschaftlich tragfähigen Betrieben. Mehr dazu können Sie in der Kategorie „Unsere Themen“ unter „Landwirtschaft & Umwelt“ nachlesen.

Gegenwärtig werden täglich mehr als drei Hektar landwirtschaftlich genutzte Fläche versiegelt – vornehmlich zugunsten von Verkehr und Siedlung. Flächen, die dann weder für die Produktion von Nahrungsmittel noch für gezielte Klima- und Artenschutzmaßnahmen zur Verfügung stehen können. Die vorhandenen gesetzlichen Regelwerke sind nicht in der Lage, den Flächenverbrauch wirksam zu begrenzen. Politische Anstrengungen diesem Problem zu begegnen, wurden bisher nicht mit der nötigen Entschlossenheit angepackt. Ja, Hessen muss mithilfe von erneuerbaren Energien autarker werden. Das geht jedoch klüger als mit Freiflächen-Photovoltaikanlagen, durch die täglich wertvolle landwirtschaftliche Flächen verloren gehen. Es braucht auch hier ein wirksames Reglement, um agrarstrukturellen Belangen gegenüber Freiflächen-Photovoltaikanlagen die notwendige Gewichtung zu geben. Unser Positionspapier dazu finden Sie in der Kategorie „Der HBV“ unter der Rubrik „Positionen“.

In Hessen produzieren wir eine große Vielfalt von nachhaltig, umwelt- und ressourcenschonend erzeugten Agrarprodukten – und das soll auch in Zukunft so bleiben, denn Landwirtschaft ist nicht nur die Grundlage jeder Zivilisation und hat durch stetige Produktionssteigerungen ein starkes Wachstum der Bevölkerung ermöglicht – sie hat die Versorgung dieser Bevölkerung mit Nahrung immer zuverlässiger und für die Haushalte immer günstiger gemacht. Heute ist die deutsche und hessische Landwirtschaft durch den stetig sinkenden Ressourcen- und Betriebsmitteleinsatz im internationalen Vergleich Vorreiter und bereits mitten auf dem richtigen Weg. Doch dafür brauchen wir Landwirte eine Politik mit Augenmaß, die Zukunftsperspektiven eröffnet, verlässliche Rahmenbedingungen schafft und Planungssicherheit gewährleistet. Genau dafür setzen wir uns tagtäglich für unsere Mitglieder ein.